Grey startet jetzt durch!
(Presseerklärung Juni ’12)

Musical “Grey – der Puppenspieler” startet jetzt durch!

Aus der Presseerklärung vom 17.6.2012:

“Wir mussten lange warten, aber dann sind in der letzten Woche die heißersehnten Bewilligungsbescheide über die öffentliche Förderung unseres zweiten inklusiven Musicalprojektes doch noch termingerecht und vor allen Dingen im vollen Umfang bei uns eingegangen. Jetzt können wir endlich durchstarten, und das Ensemble und das Team haben ein konkretes Ziel vor Augen, nämlich die Premiere am 5. Oktober 2012 um 20:00 Uhr in der Alsdorfer Stadthalle.”

Man kann Beatrix Schongen, der Projektleiterin und Regisseurin des zweiten Musicals aus Alsdorf, das diesmal nach der Bergbauzeit spielt, die Erleichterung und Freude über diese positive Nachricht deutlich ansehen.

Viele lange Wochen des Schwebezustandes waren der guten Nachricht aus Köln und Düsseldorf vorausgegangen, in denen die Initiatoren des inklusiven Kulturprojektes nicht wussten, wann und ob überhaupt ihre soziale Bildungsarbeit im Rahmen des Projektes “MuTiK” weitergehen konnte.

“Nach der Auflösung des Landtages von NRW waren alle öffentlichen Zuschüsse zunächst auf Eis gelegt worden, und wir mussten erst einmal bangen und zittern, wie es denn nach den Neuwahlen weitergehen würde. Das war besonders für das Ensembel sehr anstrengend, denn die zumeist jugendlichen Darsteller wollen ja schließlich auf die Bühne, um sich und ihr Stück zu präsentieren,” erläutert Frau Schongen, die auch für dieses Musical wieder die gesamte Story, die Liedtexte, aber nun auch viele Musikstücke selber verfasst hat.

Nun aber können sie alle ohne Einschränkungen loslegen, und die jungen Menschen mit und ohne Handicap proben nun beinahe täglich in den Räumen der Alsdorfer Akademie. Hier konnten sie dank der Unterstützung der Geschäftsfüherin Elke Joussen und des Projektleiters Markus Joussen ein Zuhause finden.

“Wir sind sehr froh über die freundlichen Hilfen, die wir in der Zeit des Wartens von so vielen hier aus Alsdorf und Umgebung erhalten haben, die an den Erfolg unserer inklusiven Arbeit glauben. Jetzt können wir wieder beweisen, dass unsere Arbeit wirklich Sinn macht, wenn viele an ihr mitwirken und sich einklinken. Dank der sogenannten “Bildungszugabe” der Städteregion Aachen und auch der weiteren Förderung durch die Kulturstiftung der Sparkasse Aachen werden wir es auch diesmal wieder schaffen, die SchülerInnen der gesamten Städteregion kostenfrei sowohl in die Premierenvorstellung als auch in das Weihnachtsspecial am 7. Dezember 2012 um 20:00 Uhr in die Stadthalle Alsdorf einzuladen…


Mit herzlichem Dank

Beatrix Schongen