Die Aufführungen 2010

Der Garten der Sinne 2010: die ersten Aufführungen

28.8.2010: Open-Air-Uraufführung am Kahnweiher Alsdorf

Flötentöne auf dem Weiher

Flötentöne auf dem nächtlichen Weiher

Die tragische Geschichte um Intoleranz und Gleichmacherei versus Vielfalt und Individualität, aber auch Miteinander statt Gegeneinander und die Erkenntnis, dass zwar vieles verschieden, aber das Wesentliche doch überall gleich ist, wurde von Beatrix Schongen im August des Jahres 2010 erstmals als illuminierte Bildergeschichte openair am gleichnamigen Ort — dem tatsächlichen Garten der Sinne am Alsdorfer Weiher — inszeniert.

Feuerspucker auf dem alsdorfer Weiher

Feuerspucker auf dem Alsdorfer Weiher

Dazu wurde eine Präsentation von Malereien der Autorin selber und Künstlerinnen aus der Städteregion Aachen mittels moderner Technik in die Landschaft neben den Kaskadenbrunnen am Weiher projiziert. Lichtjonglagen, Feuerspiele und Flötenmusik vom nächtlichen See rundeten den Sommerevent ab.

12.11.2010: Gala-Aufführung auf der Großen Bühne der Stadthalle Alsdorf

Im November 2010 wurde der “Garten der Sinne” dann als große Wohltätigkeitsgala zugunsten krebskranker Kinder in der alsdorfer Stadthalle präsentiert. Zahlreiche Künstler unterstützten und bereicherten das Projekt durch ihr Mitwirken und ermöglichten so eine großzügige Spende an den Förderkreis “Hilfe für krebskranke Kinder Aachen e.V.”.